Metallzaun Granitsäule - Zaunelemente Granitpalisaden

Planung und Montage

Selbstbauzäune

Gestalten Sie Ihren hochwertigen Wunschzaun mit praktischen und preiswerten Bauteilen selbst.

Welche Montageart soll angewendet werden?

  1. Einbetonieren der Pfosten im Erdreich mittels verlängerter Pfosten mit Bodenhülse
  2. Aufdübeln auf eine vorhandene Sockelmauer mit Winkelfuß (Mauerbreite min. 18 cm)
  3. Aufschrauben auf einen Bordstein 8 cm breit mit Montagefuß schmal
  4. Anklemmen an einen Bordstein 8 cm breit, mindestens 9 cm vom Gehweg überstehend, mittels Randsteinklemmbügel (nur für Pfosten 30/30)
  5. Montage zwischen vorhandene Mauer- oder Granitsäulen als Maßfelder oder mittels genormter Zauntraversen und Langlochwinkel

Zaunelemente an Zaunpfosten aus Alu befestigt, Pfosten zum Aufschrauben mit Winkelfüße oder zum Einbetonieren mit Bodenhülsen

Zaunfeld 2m - stabiler Zaun

Zaunelemente zwischen Mauersäulen, Granitsäule etc., Befestigung mit Langlochwinkel +/- 1 cm
Genormte Zauntraversen können auch auf Maß gekürzt werden!

Zaun an gemauerte Säule
Zaun Skizze

Ausmessen und Auswählen

  1. Längenmaße der einzelnen Zaunabschnitte messen
    Festlegen der gewünschten Zaunhöhe: 60cm 75cm 90cm 105cm 120cm
    Zur reinen Zaunhöhe kommt der Bodenabstand hinzu. Bei Dübelmontage ca. 6cm, bei Einbetonieren ca. 8cm.
  2. Festlegen der Pfostenstärke 30/30cm oder 40/40cm
  3. Aussuchen der Zauntraversen 30/20/3mm oder 40/20/3mm
    Bei Traversen 30/20/3mm ist bei Feldlängen über 200cm und bei Traversen 40/20/3mm ist bei Feldlängen über 250cm ein Stützstift mittig sinnvoll
  4. Auswählen der Traversenhalter an die Pfosten
    30/30mm oder 40/40mm, beidseitig oder einseitig
  5. Werden Eckpfosten benötigt, bitte gesondert angeben, linear oder diagonal
  6. Wählen der Abdeckkappen für Zaunpfosten 30/30 oder 40/40
    Abdeckkappe Pyramide mit oder ohne Kugel kleben wir für Sie am Pfosten auf
  7. Je nach Montageart Montagefüße aussuchen 30/30 oder 40/40
    Werden Montageschrauben benötigt?
  8. Wenn Zaunfelder zwischen Mauersäulen gesetzt werden oder ein Zaunende an einer Wand/Mauer befestigt werden soll, werden Langlochwinkel 90° für Traversen 30/20 oder 40/20 benötigt.
  9. Die Langlochwinkel als auch die Traversenhalten haben Soll-Biegestellen und können so nachgebogen werden. Die Soll-Biegestellen der Traversenhalter in Form von Einkerbungen dienen gleichzeitig als Distanz (Dehnfuge) zwischen Pfosten und Traverse.
    Distanzhalter zum Einhängen in die Kerben werden als Montagehilfe mitgeliefert.

Sie haben nun Ihr Gerippe (Pfosten, Zauntraversen, und Befestigungsmaterial) für Ihren Zaun festgelegt!

Jetzt können Sie zum gestalterischen Teil übergehen!

Soll die Beplankung der Zaunfelder in Alu-gebürstet und poliert, in Edelstahl geschliffen oder mit Zaunlatten eloxiert erfolgen?

Auswählen der Zaunstäbe in entsprechender Höhe

  • Stäbe mit montierten Aufnahmeschrauben
  • Stäbe für Stabhalter 1 (Ring) oder Stabhalter 2 (Zylinderform)
    Hierfür stellen wir gerne eine Schablone zur Montage der Halter bereit!
  • Zaunstäbe in V2A geschliffen sind immer mit Stabhalter. Auswählen der Zierkappen und eventuell Zierringe

Auswählen der Zierkappen und eventuell Zierringe

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Planen und Erstellen Ihres Wunschzaunes und sind Ihnen selbstverständlich gerne hierbei behilflich.
Senden Sie uns Ihre Maße (ggf. Skizze u. Bilder) und lassen Sie uns die gewünschten Bauteile wissen.

Gerne sind wir Ihnen bei der Planung und Kostenerstellung behilflich!